Bücher Theater Gedichte Geschichten

Gästebuch

Pages

Pages|Hits |Unique

  • Last 24 hours: 65
  • Last 7 days: 405
  • Last 30 days: 1.801
  • Online now: 1

50 Antworten auf Gästebuch

  • Mann o Mann, hast Du eine tolle home page bekommen.
    Deine Bücher sind wirklich sehr gut.
    Dein Theaterstück am 254. in Bolheim war ein Vergnügen.
    Dein Klaus Grote

  • hORST mIERSEN ZU BESCHREIBEN IST ÜBERAUS “SCHWIERIG”; DENN ER BESITZT ALS ” hOBBYSCHRIFTSTELLER ” EIN AUSSERORDENTLICHES TALENT:

    ” SCHREIBWÜTIG ” WIE ER IST; VERFASST ER SEINE KURZGESCHICHTEN; GEDICHTE UND THEATERSTÜCKE UNTERHALTSAM; HUMORVOLL UND LEBENSNAH:

    bESONDERS BEGEISTERN SEINE KURZGESCHICHTEN MIT DEM TITEL ” ABER DER SCHLÜPFER BLEIBT AN ” ; DIE AUF TATSÄCHLICHEN bEGEBENHEITEN BASIEREN:

    WEITER SO ! WIR WARTEN GESPANNT AUF FORTSETZUNGEN:

  • Hi Onkel Horst,

    Sehr beeindruckend und ueberschaulich aufgebaut. Unglablich viel inhalt, da koennte mann ja stunden verbringen… Ich hatte keine ahnung das du so viele theaterstuecke schon geschrieben hast. Sind weitere auffuehrungen in sicht?

    die zeitungsauschnitte machen spass durchzuschauen.

    TOI, TOI, toi.

    viele lieben greusse aus (ausnahmseweise kiel) ansonnsten bedford, nh.

    Michael

  • Bavaria blinzelt

    Ein ungewöhnlicher Hamburger Jung tanzt in den bayerischen Himmel des Volksspieltheaters

    „Hummel, Hummel – Horst, Horst“: so kann man die Umtriebigkeit und Lebendigkeit von Horst Miersen während seines ganzen Lebens umschreiben. In Hamburg geboren erlebte er Fliegerangriffe und die Ausbombung der Familie sowie Evakuierung über Österreich nach Mitteldeutschland und Umzug nach Baden, um schließlich in Ostbayerns Ruhestands-Himmel einen überaus aktiven Unruhestand als Volksspielschriftsteller und mit Weltreisen zu krönen.
    Seine Lebendigkeit und überaus offene freundliche, witzige Spontaneität nutzte er überall und bereits als Neunjähriger: Englischen Besatzersoldaten, die ihm Schokolade geschenkt hatten, vermittelte er Souvenirs, nämlich Stahlhelme, Koppelschnallen usw. der deutschen Armee, die er bei einem Hochstand im Wald ausgrub, nachdem er per Zufall von diesem hochgesteckten Versteck deutsche Soldaten auf der Flucht diese Utensilien eingraben sah. Später geriet er auch per Zufall zu einem Job als selbstständiger Handelsvertreter und wurde sogar der jüngste Verkaufsleiter landesweit. Er machte sich selbstständig, widmete sich mit seiner jungen Frau Magda dem Tanzsport – sogar als Clubgründer im Markgräflerland und tanzte neben dem Beruf wettkampfmäßig in den schwingenden Himmel der ‚Sonderklasse’.
    Seine kommunikativen Fähigkeiten waren schon in der Jugend aufgefallen, als er als „Jungmann“-Diskussionsleiter in Hamburg bereits dem späteren Bundeskanzler Schmidt auffiel.
    Wie nach seiner ungewöhnlich lebendigen und witzigen Autobiographie „Ein ungewöhnlicher Junge in einer ungewöhnlichen Zeit“ (2010, Ed. Winterwork) zu erwarten, begann mit der üblichen bürokratisch so genannten „Verrentung“ keineswegs eine schlappe Ruhephase, sondern ein Aufbruch ins Internationale: Mit dem Wohnmobil tourten sie durch Europa und Übersee bis nach Amerika, wo eine der beiden Töchter mit ihren Kindern lebt, und sogar nach „down under“.
    Man brauchte in der Zwischenzeit keine eigene Wohnung mehr und hatte das Häuschen im Markgräflerland verkauft.
    Nach einem halben Jahrzehnt fand sich dann eine wunderschöne, ja bayrisch-himmlische Niederlassung im niederbayrischen Thermal- und Wellnessort Bad Birnbach.
    Hier hat er neben Natur, Erholung und Sport genug mit seiner ehelichen Muse nun auch Muße, nicht nur um seine wirklich „ungewöhnlich“ lebendigen Erinnerungen zu schreiben, sondern auch eine Reihe von gern gespielten kleinen Theaterstücken für die lokalen kleinen Bühnen. Der Hamburger „Horst-Dampf in allen Fleeten“ eroberte den niederbayrischen Volkskunst-Himmel mit seinem aktionsgesättigten, manchmal deftigen, aber immer schlagfertigen Lustspiel-Witz. Schon die Titel der Stücke wie „Scheidung auf Bayerisch“, „Der Blaue Ochse“, „Der korrupte Bürgermeister“, „Mord ist Familiensache“, „Hilfe! Unsre Katz ist weg!“ sowie schließlich „Im Himmel sind noch Zimmer frei“ (sicher auch für ihn und Klein-Magda!) zeigen die bierische wie tierische bayerisch-hanseatische Lebensfreude an. Von wegen “sture Nordlichter“! Der Hamburger Jung hatte – „ungewöhnlich“ genug – den bayerischen Volkskunst-Himmel erobert „Mors – Mors; Horst – Horst: Bavariam vincit“. Er kam und sah und siegte…Und Bavaria blinzelt.
    Kurzmanuskript

    Ein ungewöhnlicher Hamburger Jung tanzt in den bayerischen Himmel des Volksspieltheaters

    „Hummel, Hummel – Horst, Horst“: so kann man die Umtriebigkeit und Lebendigkeit von Horst Miersen während seines ganzen Lebens umschreiben. In Hamburg geboren erlebte er Fliegerangriffe und die Ausbombung der Familie sowie Evakuierung über Bayern nach Süddeutschland und Umzug nach Baden, um schließlich in Ostbayerns Ruhestands-Himmel einen überaus aktiven Unruhestand als Volksspielschriftsteller und mit Weltreisen zu krönen.
    Seine Lebendigkeit und überaus offene freundliche, witzige Spontaneität nutzte er überall und bereits als Neunjähriger: Englischen Besatzersoldaten, die ihm Schokolade geschenkt hatten, vermittelte er Souvenirs, nämlich Stahlhelme, Koppelschnallen usw. der deutschen Armee, die er bei einem Hochstand im Wald ausgrub, nachdem er per Zufall von diesem hochgesteckten Versteck deutsche Soldaten auf der Flucht diese Utensilien eingraben sah. Später geriet er auch per Zufall zu einem Job als selbstständiger Handelsvertreter und wurde sogar der jüngste Verkaufsleiter landesweit. Er machte sich selbstständig, widmete sich mit seiner jungen Frau Magda dem Tanzsport – sogar als Clubgründer im Markgräflerland und tanzte neben dem Beruf wettkampfmäßig in den schwingenden Himmel der ‚Sonderklasse’.
    Seine kommunikativen Fähigkeiten waren schon in der Jugend aufgefallen, als er als „Jungmann“-Diskussionsleiter in Hamburg bereits dem späteren Bundeskanzler Schmidt auffiel.
    Wie nach seiner ungewöhnlich lebendigen und witzigen Autobiographie „Ein ungewöhnlicher Junge in einer ungewöhnlichen Zeit“ (2010, Ed. Winterwork) zu erwarten, begann mit der üblichen bürokratisch so genannten „Verrentung“ keineswegs eine schlappe Ruhephase, sondern ein Aufbruch ins Internationale: Mit dem Wohnmobil tourten sie durch Europa und Übersee bis nach Amerika, wo eine der beiden Töchter mit ihren Kindern lebt, und sogar nach „down under“.
    Man brauchte in der Zwischenzeit keine eigene Wohnung mehr und hatte das Häuschen im Markgräflerland verkauft.
    Nach einem halben Jahrzehnt fand sich dann eine wunderschöne, ja bayrisch-himmlische Niederlassung im niederbayrischen Thermal- und Wellnessort Bad Birnbach.
    Hier hat er neben Natur, Erholung und Sport genug mit seiner ehelichen Muse nun auch Muße, nicht nur um seine wirklich „ungewöhnlich“ lebendigen Erinnerungen zu schreiben, sondern auch eine Reihe von gern gespielten kleinen Theaterstücken für die lokalen kleinen Bühnen. Der Hamburger „Horst-Dampf in allen Fleeten“ eroberte den niederbayrischen Volkskunst-Himmel mit seinem aktionsgesättigten, manchmal deftigen, aber immer schlagfertigen Lustspiel-Witz. Schon die Titel der Stücke wie „Scheidung auf Bayerisch“, „Der Blaue Ochse“, „Der korrupte Bürgermeister“, „Mord ist Familiensache“, „Hilfe! Unsre Katz ist weg!“ sowie schließlich „Im Himmel sind noch Zimmer frei“ (sicher auch für ihn und Klein-Magda!) zeigen die bierische wie tierische bayerisch-hanseatische Lebensfreude an. Von wegen “sture Nordlichter“! Der Hamburger Jung hatte – „ungewöhnlich“ genug – den bayerischen Volkskunst-Himmel erobert „Mors – Mors; Horst – Horst: Bavariam vincit“. Er kam und sah und siegte…Und Bavaria blinzelt.

  • Die Bücher von Herrn Miersen sind wirklich sehr zu empfehlen, sehr unterhaltsam und kurzweilig geschrieben. zudem vermittelt gerade das erste Buch einen Einblick in frühere zeiten, was ich als doch weitaus jüngerer leser ungemein interessant fand.

  • Die Bücher von Horst MIersen und die Theaterstücke sind einfach Spitze. Sehr unterhaltsam, humervoll , Und kurzweilig. Ich freue mich schon auf die nächsten Erscheinungen von ihm. Auch die Reise-berichte mit den tollen fotos und die herrliche untermalungsmusik ist immer wieder ein ereignis.

  • Moin Horst,
    schön, dass Du Deinen Elektronischen Schuhkarton mit den vielen kreativen Fotos und texten auf Deine neue Homepage gestellt hast. So hat jeder was davon. Die Seite ist prima gelungen und funktioniert gut. Mach weiter so, wir wünschen Dir noch viele neue Ideen für gedichte und Theaterstücke.
    Anita & Bernd aus NRW

  • Hallo Horst,

    tolle homepage, unterhaltsam und abwechslungsreich.
    Weiter so.

    Birgit & stefan

  • das Rentnerleben ist nicht langweilig, wie ich hier sehe.
    Vielseitige homepage javascript:returnTag(‘[daumenho.]’)

  • Hallo lieber Horst,
    habe mir Deine Stücke auf Eurer Homepage angeschaut und hatte einen
    sehr unterhaltsamen Nachmittag, obwohl es draußen stürmt und regnet.
    Du bist wirklich ein Tausendsassa – na, das warst Du ja schon immer.
    Aber richtig gestaunt habe ich, als ich sah, wie du auf die Bühne gehüpft
    und wieder hinunter gesprungen bist. Alle Achtung!
    Ich wünsche Dir und allen, die Deine Stücke sehen, Deine Bücher und
    Gedichte lesen, dass Du noch viele, viele Jahre so kreativ und
    putzmunter sein wirst.
    Ganz liebe Grüße auch an Deine liebe Frau Magda

  • Schöne grüße von der bootStoUrbekanntschaft aus wolfsburg :) PS: wir spielrn in einer theatergruppe und könnten ja mal ein stück von ihnen aufführen

  • Moin Moin!

    Ich hatte das Glück Herrn und Frau Miersen persönlich bei einer ihrer Ausflüge in Hamburg zu treffen. Nachdem ich ein bisschen auf Ihrer Homepage herumgestöbert habe, muss ich sagen, dass ich es ganz toll finde, wie Sie schreiben und was Sie alles Schönes erlebt haben!!

    Ich hoffe Sie hatten noch eine schöne Zeit “in der schönsten Stadt der Welt”!

    Viele Liebe Grüße aus Hamburg!!

    – Janika :)

  • Vielen Dank für das nette Gespräch. Bin erst jetzt dazu gekommen mir Ihre HP genauer anzuschauen. Wirklich sehr schön und interessant für unsere Truppe. Ich werde bestimmt das ein oder andere Stück von Ihnen bei der Auswahl für unsere nächste Saison vorschlagen.
    Da es immer schwierig ist gute und passende Stücke zu finden ist es auf jeden Fall eine Bereicherung einen guten Autor zu kennen.
    Natürlich würden wir uns auch über einen Besuch von Ihnen bei uns freuen.
    Grüße aus der Oberpfalz.

  • Hallo Herr Miersen, ich hatte kürzlich das wirklich große Vergnügen, sie und Ihre Frau auf der zugfahrt von kassel nach Nürnberg kennenzulernen. noch selten war eine dienstreise so kummunikativ und witzig. herzlichen dank für die tolle unterhaltung.

  • Haben selten so viel gelacht , die Gedichte auf Burg falkenstein haben neugierig gemacht, werden uns die Bücher besogen, wieder so

  • hALLO lieber hORST
    iCH WAR GERADE AUF RAZZOPENUTO.DE UND HABE DIE Zusammenfassung DER Geschichte GELESEN. WAHRSCHEINLICH AUCH FÜR ERWACHSENE EINE SCHÖNE GESCHICHTE. SIE GEFÄLLT MIR. Da hast Du ja eine richtige Zwillingsfamilie geschaffen :-) Das Theaterstück wird bestimmt gut.
    Tja und dann bin ich natürlich auch gleich mal auf deiner Seite gelandet. toll. du bist ja richtig aktiv. klasse pressberichte. schon die Headlines der berichte sind eine Hommage an dich. gratuliere … du bist in der tat, wie beschrieben, ein Tausendsassa.
    weiter so … das hält jung :-)
    liebe grüsse aus dem Markgräflerland
    ellen und Dieter

  • Hello Horst, my cousin and i met you in starbucks at the bahnhof in munchen. was a pleasure hearing your jokes haha. let us know if you are ever in toronto! -GrAEME & aNDREW

  • Dass die Deutsche Bahn mir so eine nette und interessante bekanntschaft beschert nach einem anstrengenden Seminartag in München.
    Klasse!wäre ich mit dem auto unterwegs gewesen hätte ich die begegnung mit dem ehepaar miersen verpasst..so isses;-)
    Ich werde die Geschichten lesen….

  • hALLO HORST

    WIR HABEN ANGEFANGEN, AUF DEINER WEBSEITE HERUMZUSTOEBERN, SEHR INTERESSANT. FORTSETZUNG FOLGT…
    GRUSS AUCH AN DEINE FRAU

    PETER UND PAULA, PUERTO CALERO

  • Es war sehr schön sie und ihre familie in hamburg kurz kennenzulernen. weiterhin viel spass auf ihren reisen und danke für die guten job- und buchvorschläge. Beste grüße aus der hansestadt

  • Hallo Horst,

    wir haben am Montag bei einer Hafenrundfahrt in Hamburg kurz miteinander gesprochen und du hast mir das Restaurant old commercial empfohlen. Ich bin deiner Empfehlung nachgegangen und habe dort Labskaus gegessen. Das war ein guter Tipp. Danke dafür!

    Gruß, Daniela aus Köln

  • Hallo Hörst…
    War nett dich kennengelernt zu haben…
    Alter Tscheche…
    Die Schwarzwälder

  • Hallo Magda und Horst,
    vielen Dank für die schöne Zeit auf Lanzarote, war echt n toller (und LUstiger) Ausflug mit euch, hat richtig Spaß
    gemacht! Besonders Horsts lustige witze und gedichte sind uns in erinnerung geblieben.
    Wenn ihr Mal in würzburg seid, würden wir uns über euren besuch sehr freuen!
    Ansonsten kommen wir einfach nächstes Jahr wieder nach Lanzarote!
    falls ihr euch wundert, warum ich nur in großbuchstaben schreibe, dass liegt daran dass ich mich mit den HTml-Tags nicht auskenne…
    also, habt noch eine schöne zeit und hoffentlich bis bald.
    lg, nicole und christian

  • Hallo Horst, haben uns kurz am Dienstag im Hotel San Antonio in puerto del Carmen kennengelernt. Wir waren zu viert und kurz vor unserer Abrreise.
    Sind wieder gut im Saarland angekommen
    Wünsche dir und deiner Frau noch Tolle tage auf der Sonneninsel Lanzarote

    Gruß Heinz

  • Hallo herr miersen,

    Nett, sie in Arrecife kennengelernt zu haben.

    Alles Gute und viele grüße
    Bruno tenhagen 

  • Hallo zusammen,

    hatten uns Anfang Dezember in Puerto del Carmen im El Golfo kennen gelernt (die so lange auf die Paella gewartet haben :-)!). Du hast wirklich eine tolle Seite! Den besten Fisch haben wir übrigens in der Nähe vom Hafen im MAr deleva gegessen! Lasst es euch noch gut gehen und guten Rutsch :-)! Herzliche Grüße aus Frankfurt Beate und Helmut

  • Hallo liebes Ehepaar Miersen,

    wir haben im Dezember uns auf dem Wanderweg an Meer zwischen Puerto Calero und dem Örtchen Quemada getroffen. In nicht einmal 10 Minuten haben wir Ihr doch so umfangreiches und aufregendes Leben erfahren und möchten uns auf diesem Wege bedanken dass wir sie kennenlernen durften. Gerne stöbern wir im neuen Jahr 2016 in Ihren Werken und würden uns freuen wenn sie Kontakt mit uns aufnehmen könnten. Wir haben da so eine Idee wie unser Laientheater in Düsseldorf-Heerdt an ein neues Stück geraten könnte. Da wir wissen, dass Sie sich bis Anfang März noch auf Lanzarote befinden melden Sie sich doch bitte bei uns per Mail wenn Sie möchten und wieder daheim in Bad Birnbach sind. Danke im Voraus, ein gesundes und erfülltes neue Jahr wünschen wir Ihnen beiden Ihre Gabriele und Manfred Burckhardt aus Düsseldorf.
    PS: Ich Gabriele werde aller Wahrscheinlichkeit nach im Frühjahr wieder in Bad Füssing sein. Vielleicht können wir uns ja mal in den 10 Tagen wo ich dort bin wiedersehen, das wäre sehr schön!

  • LiebeS Ehepaar miersen,
    wir haben sie nach unserem kurzen Treffen anfang Januar am leuchtturm in der nähe von playa blanca fest in erinnerung behalten und melden uns hier, wie versprochen. ;o)
    Da unsere kinder ein wenig ungeduldig waren,mussten wir unser nettes gespräch ja leider relativ schnell beenden – vielleicht können wir es aber irgendwann fortsetzen – es würde uns freuen!
    gerne werden wir noch ein wenig auf ihrer seite hier stöbern – es gibt ja so einiges zu entdecken…!
    wir freuen uns, von Ihnen zu hören und vielleicht können sie uns ja mal ein paar bilder / eckdaten zu ihrer Ferienwohnung zukommen lassen?
    das wäre fein!
    alles gute weiterhin für sie beide!
    Herzliche grüße aus Limburg an der Lahn
    Berit & Stephan CHristmann

  • Hallo Fam. Miersen, wir Haben uns beim Schoppen in arecCife getroffen, sie sassEn mit unseren geparkten männern auf einer bank und haben sie gut unterhalten. SIe haben uns dann zusammen mit ihrer frau den eindrucksvollen namen ihres buches genannT und wir haben es gegoogLeT , uNd hier wie versprochen unSere grüsse aus Harsewinkel

  • Lieber Horst,
    Wir danken dir und deiner lieben Frau Magda für eure hilfsbereite unterstützung während unseres Urlaubs auf lanzarote. Es war herrlich, deinen Gedichten und Reiseberichten zu lauschen. Aber auch die politischen Diskussionen haben wir aufgrund deines Wissens und der tiefgründigkeit sehr genossen.

  • 2. Versuch …. vielleicht klappt jetzt besser.
    Wir sind sicher, du wirst am 02. Mai mit deinen lieben einen wunderbaren runden Geburtstag feiern und HOFFEN, dass noch viele geburtstage folgen. Klaus und ich achten auf dein Gästebuch und vielleicht findet sich die eine oder andere Episode, die wir lanzarote zuschreiben können.
    Es grüßen euch herzlich aus der Residenz karlsruhe mit Schlüpfer
    Maryon und Klaus

  • Hallo ihr 2 !!! Wollten uns mal naCH soooooooo laaaaaanger Zeit Melden. Hoffe es geht EuCh supergut. Bei uns gibt es soviele Veränderungen. Katy heiratet dieses jahr und sonst ist vieles im umbruch. Wo steckt ihr gerade? In der heimat oder irgEndwo auf der Welt ?? Jedenfalls viele Grüsse aus dem Schwarzwald. Ursel & Alois

  • Sorry wegen der Gross- und kleinschreibung , aber mein IPad macht gerade was es will

  • Hallo,
    Wir hatten heute telefoniert und wie versprochen habe ich ihre Seite besucht!
    Sehr informativ! Sie haben mein Interesse auf die Bücher geweckt ;-)Ich wünsche ihnen auch weiterhin alles gute und viel Erfolg!!!

  • mit bestem andenken an die unterhaltung im zug vom 4.8.16 mit ihnen und ihrer muse.
    Ein Mann mit Ehefrau und 17-j Pflegetochter sowie der zwierbligen 5-j grossnichte

  • mit bestem andenken an die unterhaltung im zug vom 4.8.16 mit ihnen und ihrer muse.
    Ein Mann mit Ehefrau und 17-j Pflegetochter sowie der zwierbligen 5-j grossnichte

  • Hallo liebes Ehepaar Miersen, wir sind das junge paar, Welches Du in hamburg vor dem ‘bootshaus’ als Schwaben Definiert hast. Weil das Im moment unser 7. Hochzeitstag war, lassen wir das gerade mal noch durchgehen

  • Hallo
    Ich bin das mädchen mit dem sie sich heute im gasthof posthalter unterhalten haben. Hat mich wirklich sehr gefreut. :)
    Ps: falls sie einmal eine illustratorin für ihre geschichten und gedichte brauchen, stehe ich ihnen gerne zur verfügung.
    Herzliche grüsse
    Klara

  • Hallo,

    wir haben uns am Pietzmoor auf der Heide gesehen und sie haben ja ein Bild von und dem jungen Paar gemacht.
    Es war ein sehr nettes Gespräch mit ihnen und sie haben mit ihrer Seite und ihren Büchern nicht Zuviel versprochen.

    Hoffe sie konnten mit ihrer Frau noch auf der Bank schön kuscheln.

    Gruß markus und Petra

  • Lieber Herr Miersen,
    Vielen Dank für die Gestrige, nette und vor allem lustige Begegnung in Passau! Verraten sie mir Bitte , Wie ich an ihr Buch “aber der Schlüpfer bleibt an ” komme? Vielen Dank und liebe Grüße aus Grieskirchen! Anita Pimmingstorfer

  • Hallo Frau anita

    Sie können das Buch bei AMAZONE bestellen.
    Dort sind auch Bemerkungen ÜBERLAS Buch.

    Liebe Grüsse

    Horst Miersen

  • MOIN HERR MIERSEN
    WIR HABEN UNS HEUTE AUF DER TERRASSE MIT ATLANTICBLICK AUF LANZAROTE GETROFFEN. MIT UNSEREM HANDY HABEN SIE EIN TOLLES ERRINNERUNGSFOTO GEMACHT.
    ES WAR SEHR UNTERHALTSAM MIT IHNEN BEIDEN. DEN TIPP MIT PUERTO CALERO WERDEN WIR AUSPROBIEREN.
    WÜNSCHEN IHNEN BEIDEN NOCH EINEN SCHÖNEN AUFENTHALT HIER AUF DIESER WUNDERSCHÖNEN INSEL

  • Hallo Herr MIERsen,
    vielen dank für ihre mail und das nette foto!
    Die Begegnung mit ihnen, ihrer Frau und ihren begleitern im RESTAURANTe bogavante in el golfo war sehr heiter!
    wir sind seit sonntag wieder in berlin – falls sie noch auf lanzarote weilen, geniessen sie es. wettermässig
    verpassen sie in deutschland nichts. Ihr buch besorgen wir uns noch.
    mit herzlichen grüßen
    christine und markus 

  • Liebes Ehepaar Miersen -nett- sie beide kurz auf einer Wanderung auf Lanzarote am 18.2.2017
    von Puerto Calero nach Puerto del Carmen kennen gelernt zu haben.
    Alles Gute und viele Grüße von den Hamburgern

  • lIEBE Familie mIERSEN,

    dIE wELT IST SCHON KLEIN!! Im Jahr 2016, im März haben wir uns das erste Mal auf Lanzarote, im Zara getroffen und ein sehr nettes Gespräch gehabt. Dieses Jahr, wie der Zufall es will, treffen wir uns wieder am Strand von Puerto del Carmen. Es war schön zu sehen das es Ihnen gut geht und Sie immer noch voller Tatendrang und Lebensfreude durch die Welt spazieren. Vielleicht schaffen wir es ja nächstes Jahr wieder, ohne uns vorher abzusprechen.
    Liebe Grüße Ihre zwei,vom Ironman

  • Herr Miersen – nicht nur ein perfekter Kavalier, der mir beim Einsteigen in den zug mit dem gepäck geholfen hat, sondern auch noch ein künstler (ich durfte einige seiner Gedichte lesen) und ein weitgereister, liebenswürdiger mensch. ich freue mich, sie und ihre gattin kurz kennengelernt zu haben und sie demnächst mal wieder zu treffen.
    dankeschön und herzliche grüße
    ilona brenner

  • Hallo Ihr 2. Grüsse aus Zell am Harmersbach. Ursel und Alois

  • Lieber Herr Miersen,
    über unser Treffen, vorgestern auf der Rixner-Alm am schönen Schliersee, und den interessanten Austausch über Theaterdinge habe ich mich sehr gefreut.
    Nun studiere ich mit Interesse Ihr Werkverzeichnis, lese ein bisschen in Ihre Stück hinein – und grüße Sie und Ihre Frau herzlich aus Gießen!
    Matthias Kauffmann

  • GrUess gott herr Miersen, wir hAben SIe heute auf la palma getroffen! Es sOlTe so sein , dass sIe uns angesprochen haben…sie hAben uns seHr schoene Tipps gegeben was wir uns ansehen Sollten!! Dies haben wir auch getan…!eS waren tolle eindruecKe ! Vielen dank dafUer! Ich bin im monent aufder suche wie meine zuKunft AUSSEHEN kAnn … es war ein geschenk sie heute treffen zu dUerfen! BeEindruckt hat mich das sie 4 monAte hier leben! Ich bin vor 10 jahren Von bayern nacH nRw gezOgen Wegen meines lieben mannes, es war eine schoene zeit da, jedoch mOechten WIr beide nicht dort Alt werden .. sie haben uns heute motiviert ueber uns nachZudenken! Danke u alLes gute fuer Sie!!!

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


sechs + sieben =

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Besucher

Pages

Pages|Hits |Unique

  • Last 24 hours: 65
  • Last 7 days: 405
  • Last 30 days: 1.801
  • Online now: 1