Bücher Theater Gedichte Geschichten

Termine

Am 28. und 29. Juni 2018 findet die österreichische Uraufführung von: Fußball, Frauen, Liebe, Scheidung statt. Wo?: In Urgen zwischen Imst und Landeck in Tirol. Beginn jeweils um 20.oo Uhr, Volksschule.

Königswalde. Das Dorftheaters Königswalde um Hansjörg Weigel spielt dieses Jahr das Stück "Lernt doch erst mal Tango tanzen" auf der Tenne von Familie Weigel. "Wir haben es bereits zum Stiftungsfest aufgeführt", sagt der 75-Jährige, der als Regisseur die Fäden in der Hand hält. Gespielt wird am 1. und 2. Juni. (rdl)

Die Lila Eule Ein zwielichtiges Lustspiel Von Horst Miersen

S Bierbaumer Hoftheater
Bei Bad Blumau in der Steiermark

Freitag den 18. Juli um 19 Uhe 30
Sonntag den 20. Juli um 18 Uhr
Mittwoch den 23. Juli um 19 Uhr 30
Freitag den 25. Juli um 19 Uhr 30
Sonntag den 27. Juli um 18 Uhr
Eintrittspreise
Euro 5.—
an der Abendkasse Euro 7.--

19:30 Bad Birnbach / Lengham 02.06.2014

Am 28. und 29. Juni 2018 findet die österreichische Uraufführung von: Fußball, Frauen, Liebe, Scheidung statt. Wo?: In Urgen zwischen Imst und Landeck in Tirol. Beginn jeweils um 20.oo Uhr, Volksschule.

Königswalde. Das Dorftheaters Königswalde um Hansjörg Weigel spielt dieses Jahr das Stück "Lernt doch erst mal Tango tanzen" auf der Tenne von Familie Weigel. "Wir haben es bereits zum Stiftungsfest aufgeführt", sagt der 75-Jährige, der als Regisseur die Fäden in der Hand hält. Gespielt wird am 1. und 2. Juni. (rdl)

Die Lila Eule Ein zwielichtiges Lustspiel Von Horst Miersen

S Bierbaumer Hoftheater
Bei Bad Blumau in der Steiermark

Freitag den 18. Juli um 19 Uhe 30
Sonntag den 20. Juli um 18 Uhr
Mittwoch den 23. Juli um 19 Uhr 30
Freitag den 25. Juli um 19 Uhr 30
Sonntag den 27. Juli um 18 Uhr
Eintrittspreise
Euro 5.—
an der Abendkasse Euro 7.--

19:30 Bad Birnbach / Lengham 02.06.2014

Am 28. und 29. Juni 2018 findet die österreichische Uraufführung von: Fußball, Frauen, Liebe, Scheidung statt. Wo?: In Urgen zwischen Imst und Landeck in Tirol. Beginn jeweils um 20.oo Uhr, Volksschule.

Am 28. und 29. Juni 2018 findet die österreichische Uraufführung von: Fußball, Frauen, Liebe, Scheidung statt. Wo?: In Urgen zwischen Imst und Landeck in Tirol. Beginn jeweils um 20.oo Uhr, Volksschule.

Königswalde. Das Dorftheaters Königswalde um Hansjörg Weigel spielt dieses Jahr das Stück "Lernt doch erst mal Tango tanzen" auf der Tenne von Familie Weigel. "Wir haben es bereits zum Stiftungsfest aufgeführt", sagt der 75-Jährige, der als Regisseur die Fäden in der Hand hält. Gespielt wird am 1. und 2. Juni. (rdl)

Die Lila Eule Ein zwielichtiges Lustspiel Von Horst Miersen

S Bierbaumer Hoftheater
Bei Bad Blumau in der Steiermark

Freitag den 18. Juli um 19 Uhe 30
Sonntag den 20. Juli um 18 Uhr
Mittwoch den 23. Juli um 19 Uhr 30
Freitag den 25. Juli um 19 Uhr 30
Sonntag den 27. Juli um 18 Uhr
Eintrittspreise
Euro 5.—
an der Abendkasse Euro 7.--

19:30 Bad Birnbach / Lengham 02.06.2014

Am 28. und 29. Juni 2018 findet die österreichische Uraufführung von: Fußball, Frauen, Liebe, Scheidung statt. Wo?: In Urgen zwischen Imst und Landeck in Tirol. Beginn jeweils um 20.oo Uhr, Volksschule.

Königswalde. Das Dorftheaters Königswalde um Hansjörg Weigel spielt dieses Jahr das Stück "Lernt doch erst mal Tango tanzen" auf der Tenne von Familie Weigel. "Wir haben es bereits zum Stiftungsfest aufgeführt", sagt der 75-Jährige, der als Regisseur die Fäden in der Hand hält. Gespielt wird am 1. und 2. Juni. (rdl)

Die Lila Eule Ein zwielichtiges Lustspiel Von Horst Miersen

S Bierbaumer Hoftheater
Bei Bad Blumau in der Steiermark

Freitag den 18. Juli um 19 Uhe 30
Sonntag den 20. Juli um 18 Uhr
Mittwoch den 23. Juli um 19 Uhr 30
Freitag den 25. Juli um 19 Uhr 30
Sonntag den 27. Juli um 18 Uhr
Eintrittspreise
Euro 5.—
an der Abendkasse Euro 7.--

19:30 Bad Birnbach / Lengham 02.06.2014

Heidenheimer Zeitung

BOLHEIM Theatergruppe spielt vor ausverkauftem Haus Schöner Erfolg für die Theatergruppe des Sportvereins: 300 Besucher erlebten die Uraufführung des Theaterstücks „Scheidung auf Schwäbisch“ und sorgten für zwei ausverkaufte Vorstellungen in der Turn- und Festhalle. Sorgten für kurzweilige Unterhaltung auf der Theaterbühne: Anica Maier, Christine Nusser, Maria Schmidbaur, Uwe Keßler und Manfred Braunger (von links). Freuen durfte sich auch die Deutsche Knochenmarkspenderdatei (DKMS), denn allein aus dem Verkauf der Eintrittskarten konnten 1500 Euro für diese Organisation zur Verfügung gestellt werden. Horst Miersen, Autor des Stücks, das im Original „Scheidung auf Bayerisch“ heißt, war aus Bad Birnbach angereist, und zeigte sich von der Uraufführung begeistert. Die Darsteller hatten das Bühnenbild selbst gestaltet. Unterstützung erhielten sie vom 1. FC Heidenheim, der Fan-Utensilien zur Verfügung stellte. Auch die Maske wurde von den Darstellern, unterstützt durch Simone Schmidbaur, selbst in die Hand genommen. Als Souffleuse fungierte Kerstin Gigler. Für den richtigen Ton sorgte Guiseppe Volpe. Zum Inhalt des Stücks: Die arme Magdalena Burger (Maria Schmidbaur) ist mit ihren Nerven am Ende. Denn ihr Mann Martin (Manfred Braunger) lebt nur noch für den 1. FC Heidenheim. Selbst im Bett trägt er das Trikot des Vereins. An Schlafen kann die arme Frau auch nicht mehr denken, denn nach vielen Flaschen Bier und Schnäpsen während des Spiels schnarcht ihr Mann so laut, dass sie kein Auge zu machen kann. Sie sinnt deshalb auf Rache und serviert ihrem Mann eines Morgens das Frühstück im Trikot des VfB Stuttgart. Außerdem erhält Magdalena von ihrer nicht ganz uneigennützigen Freundin und Nachbarin Hannelore (Christine Nusser) den Rat, eine Heiratsannonce aufzugeben, um sich in puncto Männer umzuschauen. Ihre Tochter Steffi (Anica Maier) und deren Freund Peter (Uwe Keßler) überreden Martin, sich bei der eigenen Frau als Viehhändler, Gammler, Scheich und amerikanischer Gangster verkleidet zu bewerben. Magdalena ist völlig schockiert von den vier Bewerbern und wartet auf den fünften, den sie sowieso von Anfang an als Favoriten auserkoren hatte. Er kommt aber nicht wegen der Annonce, sondern weil er um die Hand der Tochter anhalten möchte. Es ist also Steffis Freund Peter. Bei all dem Durcheinander verliert Magdalena den Überblick und ist gewillt – wenn auch mit Abstrichen – den Fußballfan Martin wieder bei sich aufzunehmen. Zum Schluss haben Steffi und Peter eine Überraschung für die beiden parat, und so kann sowohl die Silberhochzeit, als auch eine Hochzeit gefeiert werden. Nach zwei Stunden dankten die Zuschauer den Akteuren mit lang anhaltendem Applaus. Die Theatergruppe dankte allen Helfern hinter den Kulissen, ohne die eine Veranstaltung dieser Größe nicht möglich wäre. Uwe Keßler warb für die Teilnahme an der Registrierungsaktion der DKMS, die jegliche Unterstützung im Kampf gegen Blutkrebs benötige.

Besucher

Pages

Pages|Hits |Unique

  • Last 24 hours: 56
  • Last 7 days: 397
  • Last 30 days: 1.796
  • Online now: 1